Für Sensible 

  • Du fühlst dich schnell überfordert und überreizt?
  • Gerüche und/oder Geräusche stören Dich schneller als andere Menschen?
  • Nach größeren Veranstaltungen bist Du sehr müde und kaputt?
  • Wenn Du Hunger hast, kannst Du Dich nur noch ganz schlecht konzentrieren?
  • Du kannst Dich nur schwer konzentrieren, wenn dein*e Büronachbar*in telefoniert?
  • Manchmal weißt Du nicht mehr, ob Deine Emotionen und Gefühle eigentlich Deine sind oder die der Menschen um Dich herum?
  • Du kannst schlecht Nein sagen?
  • Sobald jemand anders ungerecht behandelt wird, stehst Du für ihn ein, aber für Dich selbst kannst Du das nicht?
  • Veranstaltungen mit vielen Menschen machen Dich unheimlich müde?

Dann bist Du möglicherweise hochsensibel. Hochsensibilität zeichnet sich dadurch aus, dass Reize durch das Nervensystem deutlich intensiver und stärker wahrgenommen und tiefer verarbeitet werden. Diese intensivere Reizung äußert sich auf unterschiedliche Art und Weisen und lässt sich im groben in drei Kategorien einteilen:

  • Sensitive Hochsensibilität: starke Wahrnehmung von sensorischen Reizen wie Geräuschen, Geschmäckern etc.
  • Emotionale/Empathische Hochsensibilität: ausgeprägte Empathie und Einfühlungsvermögen sowie ein gutes Gespür, wenn etwas nicht stimmt. Starke Reaktion auf Ungerechtigkeit gegenüber anderen.
  • Kognitive Hochsensibilität: schnelle Auffassungsgabe und umfassende Verknüpfung von neuen Informationen mit bereits vorhandenem Wissen

Die eigene Hochsensibilität ist ein Spektrum und lässt sich nicht unbedingt eindeutig diesen Bereichen zuordnen.

Die Einordnung hilft aber beim Bewusstwerden über die eigenen Besonderheiten.

Bin ich hochsensibel?

Finde es heraus!

Fragebogen als Test

(externer Link)
zartbesaitet

Du fühlst dich sensibel, aber nicht hochsensibel? Auch dann bist Du bei mir richtig, denn ich gehe individuell auf jeden ein. Da es sich bei (Hoch-)Sensibilität vor allem um eine Überflutung an Reizen handelt, biete ich gezielte Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen für Dich.

„Du bist aber sensibel!“ „Stell dich nicht so an.“ „Sei nicht so empfindlich.“

 

Du kennst diese Sprüche? Dann hast Du vermutlich wie viele von uns gelernt, dass Deine Sensibilität nicht gerne gesehen ist. Vermutlich hast Du gelernt sie gut zu unterdrücken. Das führt dazu, dass wir sie gar nicht so besonders gut kennen. Hier setze ich mit meiner Arbeit an und lade Dich ein, Dich und Deine Sensibilität genauer kennen zu lernen.

Ich bin der Meinung, dass es notwendig ist, sich selbst und seine (Hoch-)Sensibilität gut zu kennen, um gut damit umgehen zu können. Darum geht es in meinem systemintegrativen Coaching für Sensible. Ich möchte mit Dir gemeinsam Deine Ressourcen und Stärken Deiner Sensibilität entdecken, um damit Deine Resilienz zu stärken. Hier haben sich besonders Selbstwirksames Schreiben und Hypnocoaching als besonders gute Techniken gezeigt.

Ich helfe Dir, Deine individuelle Hausapotheke für den Alltag als (hoch-)sensible Person zu gestalten.

Gestalte Deine Hausapotheke

gemeinsam mit mir

Mach einen Coaching-Termin aus

Kontakt
image/svg+xml

Fühlst Du Dich auch in einer Gruppe wohl?

Workshops für Sensible

Mach mit!